geburtshilfe

Hörscreening

Bei 2 von 1000 Neugeborenen liegt eine behandlungsbedürftige Störung vor. Dies kann, wenn sie nicht rechtzeitig erkannt wird, die Entwicklung Ihres Kindes in erheblichem Maße beeinflussen.

Von einem guten Hörvermögen ist nicht nur die Entwicklung der Sprache, sondern auch vieler anderer Fähigkeiten abhängig.

Es ist daher wichtig, eine Hörstörung frühzeitig zu erkennen und zu behandeln. Dabei spielt die zentrale Erfassung des Neugeborenen-Hörscreenings und im Falle einer Hörstörung die weitere Begleitung Ihres Kindes bis zur Diagnose und Behandlung eine entscheidende Rolle.

In den ersten Lebenstagen kann das Hörvermögen untersucht werden (Neugeborenen-Hörscreening).

Die Untersuchung wird meist im Schlaf durchgeführt und belastet Ihr Kind nicht.

Das Hörscreening bei Neugeborenen ist ein unentgeltliches freiwilliges Angebot, welches Sie jedoch auf jeden Fall in Anspruch nehmen sollten.

robinson-esthetics