gynaekologie

Endoskopische Chirurgie/MIC

Die moderne Endoskopie hat einerseits die medizinische Diagnostik revolutioniert und andererseits neuartige Operationstechniken ermöglicht – die minimalinvasive Chirurgie (MIC)

Sie erlaubt heute Eingriffe, die dem Patienten viele Ängste nehmen und vor alle wesentlich weniger belasten als früher.

Heutzutage können viele Bauchschnitte durch die Anwendung der laparoskopischen Chirurgie vermieden werden, um den Patienten eine bessere Lebensqualität nach operativen Eingriffen zu ermöglichen. Die typischen Merkmale sind: weniger Schmerzen, schnellere postoperative Erholung, frühere Arbeitsfähigkeit und besseres kosmetisches Ergebnis.

Viele dieser Techniken sind mittlerweile Routineoperationen und im täglichen Ablauf mit eingebunden.

Selbst eine Minilaparoskopie mit kleinsten Optiken oder eine Einpunkttechnik (NOTES) lassen sich verwirklichen. Die Qualifikation für unser MIC-Zentrum ist bereits beantragt und führen diese Operationen schon seit Jahren erfolgreich in unserem Hause durch.

Das Spektrum beinhaltet

  • die Gebärmutterspiegelung – diagnostisch und operativ
  • Bauchspiegelung – diagnostisch und operativ
  • Endometrioseoperationen, auch in schwerwiegenden Stadien
  • Kinderwunschabklärung sowie Eileiterprüfung
  • Eileiterrekonstruktionen nach Sterilisation
  • Sterilisation
  • Adhäsionen (Verwachsungen)
  • LASH (laparoskopisch assistierte suprazervikale Hysterektomie)
  • LAVH (laparoskopisch assistierte vaginale Hysterektomie)
  • TLH (total laparoskopische Hysterektomie)
  • Lymphknotenentfernung
  • Myomentfernung, organerhaltend
  • Eierstockszysten
  • Beckenbodenfixationen (Sacrofixationen bei Senkung)
  • Eileiterschwangerschaft (EUG)
  • Blutungsstörung - Novasure
robinson-esthetics